Für das Verständnis von Beratungsprozessen ist die Kenntnis individuumsbezogener Zusammenhänge, seien diese psychologischer, erziehungswissenschaftlicher oder soziologischer Natur, von hoher Relevanz. Sie dienen zum Beispiel der Analyse, der Interpretation und des Verständnisses eines Beratungsfalles oder bieten Ansätze für die Intervention und die Lösung einer Fragestellung. Manche der Theorien und Ansätze entstammen angrenzenden Wissenschaftsfeldern andere wurden direkt innerhalb der Beratungs- und Karriereforschung entwickelt. Ein weiterer wichtiger Aspekt in diesem Modul ist die vertiefte Einübung von Beratungstechniken und -methoden sowie die Einübung verschiedener Fallreflexionsmöglichkeiten.