Das Erkennen und Bewerten regionaler wirtschaftlicher Entwicklungen und Disparitäten sind der Ausgangspunkt regionaler Wirtschaftsförderung und –politik. Die Lehrveranstaltung beschäftigt sich daher mit unterschiedlichen Methoden der Regionalanalyse und ihrem Einsatz zur Bewertung von regionalen Disparitäten und Entwicklungen. Im Rahmen der Methodenübung sollen anhand konkreter Beispiele in Theorie und Gruppenarbeit am PC die folgenden Lernziele erreicht werden:

(1) Fähigkeit zur Interpretation (Lesefähigkeit) regionalanalytischer Ergebnisse.

(2) Fähigkeit zur Anwendung regionalanalytischer Methoden auf eigene Fragestellungen.

Zum Erreichen des zweiten Lernziels werden insbesondere Softwarelösungen von Excel und SPSS genutzt und Analysen für ein Gruppenprojekt erstellt. Die Präsentation dieses Projekts und dessen schriftliche Ausarbeitung sind die Grundlage der Leistungsbewertung.