Dieses Seminar wird Grundlagen zum kritischen Umgang mit Sprache und Medium (Text, Bild, Film) vermitteln. Ziel ist es, den Studierenden methodologische Ansätze beizubringen, die es ihnen ermöglichen, selbstständig mit verschieden Medien aus und über Südasien zu arbeiten.

Während des Kurses werden einige Mitarbeiter und Doktoranden der Abteilung für Neusprachliche Südasienstudien ihre Arbeit und besonders Teile ihres methodologischen Ansatzes präsentieren.

Zusätzlich wird versucht, ein Verständnis für den Einfluss von verschiedenen Sprachtheorien auf Fragen der Kulturwissenschaften zu erarbeiten.

 

In this class we will critically engage with the nexus of language and various media (text, picture, film). We will discuss methodological approaches, which will help students to analyze various forms of media from and about South Asia.

Members and PhD students of the Department for Modern South Asian Languages and Literatures will present their work during the course and, most importantly, will introduce their methodological approaches.

We will also look at the influence that recent language theories had on questions of cultural studies.

 

Modul BA: Grundlagen A (3 LP für BA NSL, 3 LP für BA SAS)

Pflicht für BA NSL und für BA SAS


Die Veranstaltung soll den Studierenden eine Vorstellung von Profil und Arbeitsgebieten des Faches geben und als grundlegende Orientierung für ein Südasienstudium dienen.

Im ersten Teil dieser zweisemestrigen Vorlesungsreihe liegt der Schwerpunkt auf den Gebieten Sprachen, Literaturen und Medien, Kultur und Geschichte des Subkontinents.


Termine: Do. 14:00 - 16:00 Uhr, SAI R Z10

Leistungsnachweis: Klausur


Überblick über die Geschichte der Urdu-Literatur mit dem Schwerpunkt 19. und 20. Jh., Genres der Urdu-Dichtung, traditionelle erzählende Genres; Reformbewegungen des 19. Jhs; Herausbildung des Romans; literarische Bewegungen des 20. Jhs.; moderne Lyrik und Kurzgeschichte.